Ernährung
Schreibe einen Kommentar

Haferflocken im Magazin ÖKO-TEST Oktober 2020

© Alexander Mills, unsplash

Weil wir sie lieben und sie uns täglich nähren. Deshalb gibt es heute ein Artikel unserer „Königin des Frühstücks“ – Haferflocken. Mit heißem Wasser eingeweicht oder aufgekocht, mit Wasser und Hafermilch. Obst der Saison on top, Gewürze noch dazu – und dann schön genießen. Aber welche Bio-Marke ist die Beste? Wem können wir vertrauen?

Im aktuellen Magazin ÖKO-TEST, Ausgabe Oktober 2020, sind 10 Bio-Haferflocken-Marken im Test und 13 konventionell angebaute Haferflocken untersucht worden. Wir schauen jetzt näher auf die Tabelle mit den grünen Balken und der Auszeichnung „sehr gut“.

6 Marken sind die Gewinner! In alphabetischer Reihenfolge können wir diese Marken empfehlen:

  • Alnatura Haferflocken extra zart (Bioland)
  • Campo Verde Haferflocken Zartblatt (Demeter)
  • Davert Kleinblatt Haferflocken (Bioland)
  • Ener Bio Haferflocken Feinblatt
  • Kölln Bio Haferflocken zart
  • Reformhaus Haferflocken Zartblatt.

Nur mit einem „gut“ liegen an zweiter Stelle Dennree Haferlocken Kleinblatt, Dm Bio Haferflocken Kleinblatt (Naturland) und Spielberger Mühle Zartblatt Haferflocken. Bauckhof wird mit „befriedigend“ bewertet und das Schlusslicht sind die Biozentrale Flocken Hafer zart mit „unbefriedigend“. Untersucht wurde auf Pestizide, Schimmelpilzgifte, Nickel, Mineralölbestandteile und sonstige Mängel. Ab dem Prädikat „gut“ wurden erhöhere Mineralölbestandteile gemessen, ab „befriedigend“ gelten diese als stark erhöht. In den Biozentrale Flocken war der Nickel-Wert außerdem stark erhöht.

Angebaut werden die Haferflocken für Alnatura, Davert, Kölln und Reformhaus ausschließlich in Deutschland, in der EU für Campo Verde und Ener bezieht neben Deutschland auch aus Finnland und Dänemark seine Ware.

Schickt uns gerne eure Inspirationen, was  mit Haferflocken alles möglich ist! Übrigens: Haferflocken sind von Natur aus fast gänzlich glutenfrei. Auch deshalb tun sie dem gesamten Körper, und insbesondere unserem Darm, besonders gut.

Quelle: Magazin ÖKO-TEST, Printausgabe Oktober 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.