News
Schreibe einen Kommentar

2020 so far – Krise und Chance

© pexels

Jeder Tag, jeder Monat, jedes Jahr hat seine ganz eigene Zeitqualität. Etwas Bestimmtes wird vorgegeben und es gibt Raum für jeden von uns etwas zu erfahren und zu gestalten. Als ob eine Tür offen steht, um gewisse Erfahrungen zu machen und daraus zu lernen.

Irgendwann habe ich für mich festgestellt, dass der Druck gegen Ende des Jahres größer wird, wenn ich die Zeitqualität des Jahres noch nicht ausreichend zum Lernen genutzt habe. Es macht also durchaus Sinn, von Anfang an dran zu bleiben… 😉 Und es macht auf jeden Fall Sinn, sich jetzt der Chancen bewusst zu werden, die wir in diesem Moment noch nutzen können!

2020 ist ja nun wirklich ein sehr besonderes Jahr. Numerologisch gesehen haben wir hier die 4 in der Quersumme und diese wird aus dem Spannungsverhältnis von zwei Zweiern gebildet. Die 4 ist der Atem – der Atem, der uns natürlicherweise mit einer 2 Lebensenergie bringt, kann nun mit der anderen 2 Krankheit bringen. Ein weiterer Ausdruck für die beiden entgegengesetzten Pole von 2020 ist die Spaltung (2), die im Moment gesellschaftlich durch Angst (4) entsteht: die einen haben Angst vor dem Virus, die anderen haben Angst vor der Einschränkungen in der Freiheit (4).

4 steht auch für Krise und für Chance. Krisen können entweder Ängste oder Bewusstsein wecken. Erleben wir diese Zeit der Coronakrise ausschließlich als beängstigend und gehen daher in die Ablehnung (2)? Oder führt es uns in eine Offenheit (4) uns mit der Situation wie sie ist zu konfrontieren und uns der Chancen bewusst zu werden, die sie mit sich bringt? Das ist eine Frage von Bereitschaft und Offenheit die Möglichkeiten zu sehen und zu nutzen.

Auf ganz praktischer Ebene kann das sein, den Aufwach-Moment zu nutzen, um uns bewusst zu machen, wie wir unser Leben bisher eingerichtet haben. Da gibt es vielleicht plötzlich Möglichkeiten, um Routinen zu durchbrechen und sich zu fragen: Inwiefern drücke ich in meinem Tun mich selbst aus? Wie nah bin ich mir und meinen Liebsten wirklich? Wie nah bin ich dran an der Entfaltung meines Potentials? Welche Möglichkeiten könnte es geben, mehr meine Bestimmung zu leben? Denn die 4 steht auch für Bestimmung, für den Beitrag in die Gemeinschaft.

Die Einladung von 2020, die nach meinem Empfinden durch die Krise entsteht, ist inne zu halten und bewusst zu atmen, um uns selbst wieder mehr zu spüren und wahrzunehmen. Indem wir uns tiefer in unserem Wesenskern verankern, kann uns diese Verankerung als Basis für mehr Vertrauen dienen. Es geht darum zu erspüren was in uns steckt und zum Vorschein kommen will. 2020 eröffnet die Chance unser Leben so zu gestalten, dass wir in Zukunft uns selbst mehr mit dabei haben und uns wahrhaftiger zum Ausdruck bringen können. Die Zeit ist jetzt!

Ich beziehe mich hier auf die Numerologie Karam Kriya / Universal Numbers.

Steckbrief:
Simone Parmatma Schuck
facebook/UniversalNumbers
berlinguidegesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.