Bücher
Kommentare 2

Buchtipp: Das bleibt in der Familie – Von Liebe, Loyalität und uralten Lasten

Buchtitel Das bleibt in der Familie Foto©wyss 72dpi
Das Buch “Das bleibt in der Familie“ ist in den letzten Wochen mein ständiger Begleiter. Ob auf Elternabenden, in Workshops oder wie heute am Wochenende bei Pflaumenkuchen und Kaffee in einer Runde mit Müttern und Vätern: Wir kommen im Gespräch schnell zu den Themen Familie, Partnerschaft und Kinder. Krankheiten, Burnout oder Spezialtherapien für Groß und Klein sind Alltag. Die Ursachen dafür liegen oft in der eigenen Familie.

Sandra Konrad, Psychologin und Familientherapeutin in Hamburg, hat mit ihrem Buch einen herausragenden Wegweiser verfasst, der Licht in den Familiendschungel bringt. Es hilft zu lesen, dass jede Familie seine Sonnenseiten und seine dunklen Seiten hat. Die Zusammenhänge innerhalb der eigenen Geschichte zu verstehen, das ist der erste Schritt auf dem Weg zur Veränderung oder im besten Falle zur Heilung. Die Beispiele, die die Autorin im gut strukturierten Buch auflistet, sind mindestens genauso spannend zu lesen wie ein packender Krimi.

Die Autorin zeigt deutlich, wie wichtig eine bewusste Auseinandersetzung mit der Familie und dem unsichtbaren emotionalen Erbe ist. Nur so können wir uns aus alten, leidbringenden Mustern lösen und unseren Lebensweg frei, glücklich und gesünder gestalten.

“Mit unserer Geburt betreten wir die Bühne unserer Familie, und wir werden Teil einer Familiengeschichte, die schon lange vor uns angefangen hat. Es gibt leichte und schwere Rollen, komische und tragische Ereignisse, Liebe und Haß, Gebote und Verbote, Geheimnisse, Konflikte, Scham und Schuld, Traditionen, Tabus, ausgesprochene und unausgesprochene Erwartungen, Enttäuschungen, Verletzungen, Heilungen, Träume und Hoffnungen – wir haben unsere  familiäre emotionale Mitgift. Die Zeitschichten und Lebensläufe verschiedener Generationen überschneiden sich mit unserer Gegenwart und nehmen auf sie Einfluß. Der Fachbegriff dafür heißt transgenerationale Übertragung.” (Ulrike Sokul)

Das bleibt in der Familie: Von Liebe, Loyalität und uralten Lasten
Dr. Sandra Konrad, Verlag Piper, 2013, Bestellnummer: 978-3-492-05526-0
19,99 EUR, gebunden, 299 Seiten

www.paar-und-familientherapie.de
facebook: Sandra-Konrad-Das-bleibt-in-der-Familie

Foto © Katharina Wyss


 

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Frau Wyss,

    es freut mich, daß Sie meine Buchbesprechung zu „Das bleibt in der Familie“ zitieren und auch meinen Namen hinzugefügt haben. Gleichwohl freute ich mich SEHR, wenn Sie auch einen LINK zu meinem Buchbesprechungs-Blog: http://www.leselebenszeichen.wordpress.com eingefügt hätten.
    Würden Sie das bitte noch für mich nachtragen?

    Mit freundlichem Gruß
    Ulrike Sokul

    • Liebe Frau Sokul,

      ich habe Ihren Link inzwischen eingefügt. Entschuldigen Sie die verspätete Antwort.

      herzlichst
      Katharina Wyss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.