MeetUp
Schreibe einen Kommentar

Water my Spirit – Rückblick zum 34. MeetUp @ LEOGANT Loft

© Bert Herden

Das 34. MeetUp steht ganz im Zeichen des Wassers. Wir sind bei LEOGANT im Wasserloft in Berlin Mitte, bei Thomas Hartwig. Als Gründer erzählt uns Thomas von seiner persönlichen Reise, seinem Durst nach Wissen und Perfektion. Und wie er zum Wasser gefunden hat. Es geht an diesem Abend weniger um die hochentwickelten LEOGANT-Produkte, die sich anschauen und anfühlen lassen, wie handverlesene Kunstwerke.

Wir befinden uns in einem Austausch über universelle Entfaltung, von den Eigenschaften des Wasser her betrachtet. und lauschen einem persönlichen und hoch informativen Vortrag, der lebendig, präzise und anschaulich daher kommt. Mit unseren Geschmacksknospen und auf kognitiver Ebene begeben wir uns mit Thomas an die Quelle, so klar wie möglich. Wir kommen vom Rauschen ins Fließen.

Welche Form besitzt eigentlich Wasser?

Wasser ist formlos, besitzt kein Ego und eine Menge wundervoller Qualitäten. Es will fließen. Wasser lernt in Bewegung. Wasser nimmt den Geschmack seiner Umgebung und die Informationen seines Umfeldes auf. Und: Alles begann mit Wasser. Vor ca. 4,6 Billionen Jahren ist das Wasser auf unseren Planeten gekommen. Wasser ist das Urpotential für Leben und wir bestehen zu 80 Prozent aus diesem Element, aus dem man ‚alles‘ machen kann. Wie gehe ich mit diesem Potential um?

In der LEOGANT-Philosophie wird der Luxusgedanke transformiert. Als Qualitätsanspruchs, der so pur, ganzheitlich und kompromißlos wie möglich ist. Wie bei der Verwirbelung, wenn das Wasser über die Edelsteine im LEOGANT-Energetisierer fließt und dadurch die Qualität von Quellwasser erhält.

Zur Erinnerung: Grundwasser, daß von selbst aus dem Boden tritt und von natürlichen, unterirdischen Reservoiren gespeist wird, nennt man Quellwasser und macht 64% unseres Leitungswassers aus. Das ist Wasser, dass aus einer Tiefe von bis zu 200 Metern unter der Erdoberfläche über Leitungen und Pumpen bereit gestellt wird. Niederschläge machen einen Teil des Grundwassers aus. Ca. 9 % unseres Leitungswassers wird regulär aus Quellen gewonnen.

Wie schmeckt Wasser?

Die Glasfaschen mit frisch gezapftem Quellwasser kreisen um die große Tafel und kein Glas bleibt lange leer. Be Water, my Friend.

Die LEOGANT-Vitalisierungstechnologie besteht aus einem Filter aus Aktivkohle und einem Energetisierer. Über einen Verwirbeler, der mit Edelsteinen angereichert ist, fließt das gefilterte Wasser und führt zu dem samtigen, regional typischen und natürlichen Geschmack.

Und was passiert in unserem Körper, wenn wir verwirbeltes, energetisiertes Wasseraufnehmen? In der Tat ist Wasser ein wichtiger Energielieferant im Ernährungshaushalt. Wasser ist das Einzige, was der Körper nicht verdauen muss. In Form von Arbeitstruppen schickt unser System seine Wasserträger genau dahin, wo Versorgung benötigt wird. „Das wohlige Gefühl, das beim Trinken entsteht, hat auch mit einer geringen Oberflächenspannung zu tun“, sagt Thomas. „Und was sich als guter Geschmack erweist, ist auch immer die Resonanz des Körpers, ‚Tu mehr davon hinein‘.“

Gesellschaft als Unternehmer verändern

Lust auf alles was Gut ist und Liebe zum Detail, begegnen uns im selbstausgebauten Wasserloft in allen Ecken. Thomas, der verliebt ist in Gastronomie und Perfektionismus hat eine lebendige Vita. Vor 9 Jahren gründete er LEOGANT mit der Vision, sich einem höheren Zweck zu verschreiben: Naturverbundenheit und nachhaltiges Leben mit urbanem Lifestyle & Design zu verbinden. „Wasser ist so empfindsam, dass ich jedes Teil prüfe, wo es durchfließt. Die Qualität und Herkunft jeder einzelne Schraube ist wichtig.“ Als Unternehmer sieht er eine soziale Verantwortung, ganzheitlich wie gesellschaftlich.

Essen, Trinken, SWAK

Zum Abendmahl an der langen Naturholztafel speisen wir gemeinsam Köstlichkeiten des Bring & Share-Buffets, trinken in großen Mengen das wertvolle Element aus leichten Gläsern. Gerettetes Gemüse von SirPLus, Freda’s Köstlichkeiten von der Jute Bäckerei bescheren uns glutenfreie Brötchen, Brote und Kuchen, Katharina kredenzt uns rohköstliche Zucchini-Spaghetti mit Pilzen an Balsamico-Dressing und Ute, ebenfalls aus unserem Team, hat ihre legendären Schokopralinen aus Rohkakao gezaubert. Die beste und natürliche Zahnpflege beschert uns Serenella mit der SWAK Zahnbürste. Wahrhaft beschwingt, genährt und bereichert durch die Gäste, Zutaten und Begegnungen geht das 34. MeetUp im LEOGANT-Loft zu Ende.

Zum nächsten MeetUp laden wir am 21. November. Gastgeber ist diesmal Manuel Breuer mit einer außergewöhnlichen und stimmungsvollen Klangreise.

Text by Katharina Wyss & Tina Peetz

© Bert Herden

© Bert Herden

© Bert Herden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.