Heilung
Schreibe einen Kommentar

Alchemilla Frauen-Naturheiltage 24. bis 26. März 2017

Das Alchemilla-Wochenende widmet sich weiblicher Kraft und Gesundheit – mit Vorträgen Berliner Heilpraktikerinnen und Ärztinnen, Ritualen und praktischen Übungen für gesunde Weiblichkeit. Im Mittelpunkt steht die Gebärmutter: Sie laden ein, ihr Wesen und ihre Kraft in Meditation und Vorträgen zu erfahren.

Homöopathie und Frauenheilpflanzen bieten einen wertvollen Schatz zur Behandlung körperlicher und seelischer Beschwerden, den die Teilnehmerinnen kennen und anwenden lernen. Gemeinsam wird darüber hinaus dem zyklischen Wesen der Weiblichkeit eine liebevoller Raum gegeben.

Die drei Veranstalterinnen Nicola Cordes M.A. (HP), Dorothea Heckl (HP) und Petra Hinze (HP) haben sich bei einer ganzheitlichen Frauenausbildung kennengelernt und freuen sich, erstmals dieses Wochenende in Berlin anzubieten. Frühbuchertickets gibt es bis 31. Januar 2017.

 

PROGRAMM

Freitag, 24. März

18–19.30 Uhr, Blumen der Gebärmutter – Frauenheilpflanzen
Die Berliner Heilpraktikerin Dorothea Heckl widmet sich in ihrem Vortrag dem Schatz der wichtigen Heilpflanzen für Frauen.

19.45–21.30 Uhr, Einstimmungsritual & Meditation: Weiblicher Zyklus im Rad des Lebens
Petra Hinze ist das alte weibliche Heilwissen vertraut und sie begleitet diese Einstimmung in das Wochenende. Wir reisen durch den weiblichen Zyklus, der so eng mit dem Mondzyklus verbunden ist. Wir erinnern uns damit an unsere natürliche Anbindung, die in einem Großstadtalltag oft genug zu wenig Raum findet.

 

Sonnabend, 25. März

10–11.30 Uhr, Die großen homöopathischen Frauenmittel
Die Berliner Heilpraktikerin Nicola Cordes präsentiert an diesem Vormittag einige der wichtigsten homöopathischen Frauenmittel.

11.45–13.15 Uhr, Die Gebärmutter und Myomerkrankungen aus anthroposophischer Sicht
Die Berliner Gynäkologin und Ärztin im anthroposophischen Gemeinschaftskranken-haus Havelhöhe Dr. Mechtild Bischof stellt in ihrem Vortrag die anthroposophische Sichtweise auf die Gebärmutter und ihre Erkrankungen am Beispiel von Myomen vor.

14.30–15.30 Uhr, Wickel & Co. – Praktische Anwendungen rund um die Gebärmutter

15.30–16.30 Uhr, Beckenboden intensiv: Aufrichtung, Mut und Selbstwertgefühl
Die Berliner Therapeutin Ilan Stephani vermittelt in diesem Power-Training gute Übungen nicht nur für die Beckenbodenmuskulatur, sondern für weibliche Erdung und Urvertrauen.

16.30–17.00, Kaffeepause mit Leckerem aus der Hildegard von Bingen – Küche

17.00–18.30 Uhr, Die Kraft der Gebärmutter – eine schamanische Reise
Petra Hinze wird uns einen Einblick in die weibliche Mythologie schenken, bevor sie liebevoll die Reise zum Innersten unseres Schosses und unserer weiblichen Blüte beginnt.

 

Sonntag, 26. März

10–11 Uhr, Beckenboden intensiv – Teil 2
Die Berliner Therapeutin Ilan Stephani vertieft in diesem Power-Training die Übungen vom Samstag.

11.15–12.45 Uhr, Gebärmutterhalsvorsorge
Die Berliner Gynäkologin Dr. Angelika Maaser erläutert das Vorgehen bei der jährlichen gynäkologischen Gebärmutterhalsvorsorge, spricht über die HPV-Impfung und zeigt Möglichkeiten auf, wenn der PAP-Test auffällige Ergebnisse liefert.

13.45–15.15, PMS und Regelschmerzen – dagegen ist ein Kraut gewachsen
HP Nicola Cordes präsentiert Therapiekonzepte aus der Homöopathie, der anthroposophischen Medizin und wichtige Frauenheilpflanzen bei Beschwerden rund um die Menstruation.

15.15–16 Uhr, Abschiedsritual

1024px-klimt_-_wasserschlangen_i_freundinnen

 

Zur Buchung:
24. bis 26. März 2017
220 EUR; Frühbucher 190 EUR bis 31.1.2017
Naturheilzentrum Lebensweise
info@zentrum-lebensweise.de
Tel. (030) 64 09 25 95

Ort: Naturheilzentrum Lebensweise
Hohenzollerndamm 53
14199 Berlin
www.zentrum-lebensweise.de

> zum Portrait Petra Hinze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.