intusflow


Mach eine Minute Pause. Schließe die Augen … atme tief ein und aus … Spüre Deinem Atem nach … und sprich liebevoll zu Dir: Ich bin … Atme tief und bewusst … Schenke Dir jetzt ein Lächeln und genieße diesen Moment (ALI – atmen, lächeln, innehalten ) 🙂

Wie ist das Format intusflow entstanden?
Begonnen hat alles in der „Online-Woche pädagogischer Beziehungen“ im November 2020. Jeden Morgen startete Tina Schütze, die Gründerin der MeTAzeit, mit uns in den Tag. Es war zauberhaft und grandios. Mit ihrer Stimme und ihrer Kunst des Stärkens, hat sie mich und die anderen Teilnehmer*innen verzaubert.
Nach dieser Erfahrung mit Tina gab es kein Stop oder ein „jetzt ist Ende der Woche und <es war nett, mit Tina die MeTAzeit erlebt zu haben“, sondern es entstand ein Sog von „mehr davon“ und „bitte gemeinsam weiter im achtsamen Morgenflow sein“!

Wie gut, dass ich auf dem Weg war, Achtsamkeitstraining in meinem Dasein tief zu verankern. Es lag auf der Hand, die morgendlichen Runden fortzusetzen. Es ist, wie an einem goldenen Teppich gemeinsam zu weben. Ich liebe dieses Bild. Und auf diesem Teppich, wo jede*r aus dem intusflow heraus das Design mit entwirft und seine Ideen mit einbringen kann. Das ist Co-Creation.

Warum heisst es nun intusflow?
Ganz einfach. Als Kommunikationsdesignerin liebe ich Sprache und Wortspiele. Und so fügte ich zwei Zutaten zusammen: intushochdrei mit den Grundhaltungen aus dem professionellen Beziehungslernen für Schulen, entwickelt von Helga und Willy, die eine geniale Verdichtung dessen sind, was Beziehungen gelingen lässt und meine Lust an Meditation, Bewegung, Sprache und einem fröhlichen Mix an Achtsamkeitsübungen. Das bringt mich und alle die dabei sind ganz simple in den Flow.

Wer ist willkommen?
Jede*r! Eltern und Pädagog*innen ganz besonders! Eine tägliche Auszeit mit bewussten Übungen für Körper, Kopf und Seele brauchen wir ja alle. Da ich nun für die „Schulen der Zukunft“, einen gesellschaftlichen Wandel und ein neues Verständnis von Lernen brenne, fühlen sich Menschen aus dem Schulenkontext und von Universitäten besonders vom intusflow angesprochen. Wir sind durch unser Netzwerk Pioneers of Education mit den Gründerinnen der MeTAzeit und The Toolbox is You in ständigem Austausch und in intensiver persönlicher Verbindung.

Wo geht die Reise hin?
Die MeTAzeit als neue Zeitqualität an alle (!) Schulen zu bringen ist mein großer Wunsch. Die Erwachsenen können es genauso gut brauchen wie die Kinder. Meditation, Bewegung und Achtsamkeit dürfen wieder ein Teil unserer Bildungskultur werden! Auch in Elternhäusern und Kindergärten. Das Kartenset der MeTAzeit ist zum Einstieg einfach genial dafür. Es gibt also viel zu tun!
Auf dem nächsten Bundesweiten Schulpsychologenkongress im September sind Tina und ich jeden Morgen mit der MeTAzeit präsent, im November gibt es das FAIR CAMP Wochenende in Berlin dafür und so fügt sich eine Veranstaltung an die nächste. Dazwischen treffen wir uns zweimal im Monat jeden zweiten und vierten Freitag – von sieben bis acht Uhr morgens online beim intusflow.

Material vom Pioneers of Education-Bildungsgipfel:

Liebe Wander:innen auf dem Weg in neue Bildungslandschaften. Ihr findet hier die wichtigen Links von 8 Tagen intusflow auf dem Bildungsgipfel 21 „Pioneers of Education“. Es geht auch danach weiter! Wir laden Dich jeden 2. und 4. Freitag im Monat zum intusflow online morgens 7-8 Uhr ein. Hier weiterlesen & anmelden. Wir sind gespannt darauf, wohin uns diese wunderbare Reise, mit der Kraft des Wir, gemeinsam führt.

MeTAzeit – Meditation, Training, Achtsamkeit
Tina Schütze, Coach & Mindfulnesstrainerin
Video Metazeit in der Schule
Jeden 8. im Monat 20 Uhr die Metazeit online treffen.

The Toolbox is You
Maria Kluge
Buch hier kostenlos bestellen (auch für die ganze Klasse!)

SEE Learning Schweiz & deutschsprachiger Raum
Silvia Wiesmann & Corina Aguilar-Raab
Begleitheft zum Download und Zugang zu Übungssequenzen und weiteren Materialien für Lehrer*innen alles auf https://www.see-learning.ch
https://www.see-learning.ch/unterrichtsmaterialien/
https://www.see-learning.ch/seel-lehrer-innen/
https://www.see-learning.ch/home/medien/
SEE Learning wird in der Lehrerbildung an der Uni Aachen bei Professor Tim Unger und an der PH Bern bei praktiziert.
Buchtipp: Inspiration und Hintergrund von SEE learning: „Beyond Religion“ vom Dalai Lama, in deutsch „Rückkehr zur Menschlichkeit“

Melissa Kieffer
Embodiment Coach & Tänzerin: Ihr Artikel „Kinaesthetik-in-die-Bildung-und-Organisationen – Ich-bewege-mich“
PDF 5 Step Self-Holding Exersize
Song 1 & Song 2

Tania Singer
Forschung und Achtsamkeit: https://www.resource-project.org/

Mudras
Anleitung zum Muschelmudra

Anleitung zum inneren Versinken

Danke an Euch alle!
Für den intusflow meldest Du Dich bei mir an.
Herzlich Katharina