Neueste Artikel

© Grit Siwonia

SAVE THE DATE: AGAPE ZOE Healing Arts Festival #12

Am 26. und 27. November ist es wieder soweit in Berlin – Raum für Dich zum Spüren, Loslassen und Entfalten. Regelmäßig verwandeln sich die Tanzstudios & der Garten des EDEN***** in ein buntes Kaleidoskop des guten Lebens – mit Yoga, Healing Arts, Mindfulness, Bodywork, Musik, Philosophie, Tanz und Live Acts – diesmal von 40 herausragenden Lehrern, Heilern & Künstlern aus der ganzen Welt. Weiterlesen

Wandbild im GANZ ICH

Selfcare & Hawaii im GANZ ICH

Es ist schön zu beobachten, wie sich alles fügt. Die Wunschräume für den Abend rund um „Selfcare & hawaiianische Körperarbeit“ am 18. September waren bereits ausgebucht. Dann fand sich doch genau der richtigen Ort dafür, das GANZ ICH in der Gottschalkstraße. Wir sind gereist auf der Yogamatte hinaus bis an die Grenzen von Europas, haben tanzend die Vergangenheit und Zukunft im Hier und Jetzt vereint und erlernt, wie wir uns mit Massage selbst Gutes tun können. Weiterlesen

© Katharina Wyss

Hochsensibilität – ein Geschenk an die Menschheit

„We cannot be more sensitive to pleasure without being more sensitive to pain.“ Alan Watts

Hochsensibilität begegnet mir in letzter Zeit immer häufiger in Artikeln oder in Diskussionen. Wie betrachte ich (Hoch-)Sensibilität aus der Perspektive der Resilienz? Der Weg zu mehr Resilienz führt alle Menschen an den Kern ihrer Sensibilität. Der Umgang mit Sensibilität – mit dem, was wir spüren – ist aus meiner Sicht eine ganz zentrale Frage für die persönliche, aber auch die gesellschaftliche Entwicklung und Resilienz. Weiterlesen

Foto © Katharina Wyss

Verena Blank: Ich lese den Körper mit meinen Händen

„Mich begeistert der menschliche Körper. Ich bin Kinästhet, ich lerne und fühle über den Körper. Ich höre und lese mit den Händen. Und ich liebe es, Menschen zu helfen. Deswegen ist Osteopathie voll mein Ding!“ Verena Blank kommt ursprünglich aus Nordrhein-Westfalen. Seit 25 Jahren ist Berlin ihre Heimat. „Ich liebe besonders die kreative Energie und die Toleranz hier.“ In die Hauptstadt kam sie, um Bühnenkünstlerin und -akrobatin zu werden, denn hier gab es dafür deutschlandweit die einzige Schule. Schon in ihrer Kindheit waren Turnen und Tanzen das Größte für sie.

Weiterlesen

Pionierin der Affirmation – in Gedenken an Louise L. Hay

Am 30. August ist eine meiner Lieblingsautorinnen, die Selbsthilfepionierin und „Queen of Affirmation“ Louise L. Hay, gestorben. Anfang der neunziger Jahre kam ich das erstemal mit ihren Büchern in Berührung. Ihre Idee der Selbstermächtigung begeisterte mich und gleichzeitig machte sie mich auch skeptisch – dass unsere Gedanken für unsere Krankheitssymptome und Probleme im Leben verantwortlich sein können. Positives Denken sollte Louise zufolge zu einem positiveren, erfüllteren Leben führen. Vergebung sollte zu Heilung bei sich selbst führen, da Schuldgefühle unbewusst den Wunsch nach Bestrafung auslösen. Viele Experimente folgten. Weiterlesen

© Grit Siwonia

Gewinnen: AGAPE ZOE Festivaltickets 30. September und 1. Oktober

Wir verlosen 2 Festivaltickets für das AGAPE ZOE Healing Arts Festival #11 am 30. September und 1. Oktober im EDEN. Und so machst Du mit, um Dich selbst zu erleben, Dich zu vernetzen und zu feiern: Für unseren monatlichen Newsletter hier anmelden, danach sende eine Mail bis 20. September 2017 an meetup@berlin-guide-gesundheit.de. Weiterlesen

Foto © Katharina Wyss

Go Ahead With Your Dream – das Interview mit Osteopathin Verena Blank

Verena Blank sah ich das erstemal hoch oben in der Luft schweben im Varieté Chamäleon. Das ist gut 20 Jahre her und es knüpft an ihre Geschichte an. Ursprünglich wollte sie Trapezkünstlerin werden und tritt damit in die Fußstapfen ihrer Ahnen, die Zirkusartisten waren. Dieses Ziel hat sie erreicht. Weiterlesen

© fotolia, jonnysek

Im Kontakt sein. Gestalttherapie als Methode oder Haltung?

Mein Einstieg in die Gestalttherapie begann in den 90ziger Jahren, durch meine
therapeutische Arbeit in einer psychiatrischen Klinik. Musik war dort mein Medium, um Menschen mit sich und Anderen in Kontakt zu bringen. Damals, wie auch heute, ist es für mich wichtig, mit den Patienten auf Augenhöhe und in Respekt zu arbeiten – die Empfindungen, Wahrnehmungen und Erlebnisse der Patienten wertzuschätzen und nicht nur als Symptome einer Krankheit anzusehen. Weiterlesen

Collage © May, Anouk und Katharina Wyss

Mond und Naturzyklen – Frauenweisheit

In uralten Zeiten entstand das Wissen um Mond und Naturzyklen. Unternehmen wir eine Reise in die alte Zeit, geben wir unsere gewohnten Vorstellungen über Bequemlichkeiten wie fließendes, warmes Wasser oder eine Heizung „rund um die Uhr“ ab. Wir treten ein in eine Zeit, in der die Menschen ihre Erfahrungen vor allem über rhythmische Abläufe machten, über Tätigkeiten, die ihr Überleben sicherten: Sie sammelten die Beeren, das Obst. Sie webten ihre Kleidung aus Pflanzenfasern, aus dem Hanf oder der Brennnessel. Sie stellten ihre Musikinstrumente aus Knochen und aus Holz her. Die Menschen schafften sich Vorräte für den Winter an. Weiterlesen