MeetUp
Schreibe einen Kommentar

Das eigene Kind im Mittelpunkt – Rückblick MeetUp #29

Kinder sind bei jedem MeetUp willkommen. Da sie unsere freiesten und unvoreingenommensten Mitglieder sind, können wir viel von ihnen lernen. Die kleine Mala entdeckte unter unseren fürsorglichen Augen das Feuer und dass sich die Hand der Kerze nur mit einem gewissen Abstand nähern darf. 

In der Zwischenzeit gingen wir von der Theorie über den Lebens-Integrations-Prozess hinein in die Praxis, moderiert von Nana Krüger. Die Kerze und ebenso die Rosen stellten wir zur Seite, um Platz zu haben, um uns mit vergangenen Lebensphasen zu verbinden. Es war faszinierend, wie unterschiedlich die Teilnehmer reagierten und was sie mitnehmen konnten.

Eine zentrale Eigenschaft, die wir zum Beispiel in der Pubertät stark ausleben, ist zu kämpfen. „Hör auf zu kämpfen“ stand auch im Einladungstext zum MeetUp #29. „Wenn ich mit meinem Mann streite, dann sind wir beide genau in dieser Altersphase“, sagt Nana Krüger. Und wie recht sie hat. Wir wiederholen unsere Prägungen aus dieser Zeit und erleben oft den selben Rahmen, den uns unsere Familie damals gesteckt hat. Häufig geprägt von Enge, Begrenzungen und Hierarchie, anstatt Offenheit, Vertrauen und Wertschätzung in Kombination mit echter Wahrnehmung. Da unsere engsten Bezugspersonen zu 80% unsere Vorbilder sind, prägen uns diese Erlebnisse bis heute.

Der Blick zurück hilft und wirkt befreiend, um frohen Mutes Erlebtes erst einmal zu erkennen und als Teil der eigenen Biografie ohne Bewertung anzunehmen. Und wer dazu in der Lage ist, nimmt jede Erfahrung als Geschenk an. Erlebtes ist Lebens-Erfahrung, und diese können wir in eine Kraft verwandeln, die uns selbst und anderen wieder zugute kommt. Und es geht auch ums verlernen. Weil unser Gehirn konditioniert ist, braucht es neben dem Erkennen Freiräume, um anschließend neue Erfahrungen einladen zu können.

Vielen Dank an Ute Baacke, die in der Aufstellungszeit mit Mala das Feuer, den Inhalt der Handtasche und den Garten EDEN neu entdecken durfte, so dass die Erwachsenen und die Mutter ganz ihren Themen nachgehen konnten.

Das MeetUp #29 war wieder ein gelungener „Eye opener“. Das nächste Treffen Nr. #30 findet statt am Montag, den 18. September 2017. Unsere Abende sind offen für alle. Der Ort wird noch bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.