Interviews
Schreibe einen Kommentar

Resilienz macht uns stark! Bele Irle im Interview

Prävention für die Balance in unserem Leben, darum kümmert sich Bele Irle. Der Begriff Resilienz = Widerstandsfähigkeit, stammt ursprünglich aus der Forstwirtschaft und ist auf dem Weg zu einem gesunden und nachhaltigen Lebensstil nicht mehr wegzudenken. Bele versteht sich auch als Umsetzungsbegleiterin für Einzelne oder ganze Teams. Viel Freude beim Lesen ihrer ganz persönlichen Sicht auf das Leben.

Name: Bele Irle
Wohnort: Berlin
Jahrgang: 1984
Beruf: Resilienz Beratung, Training & Coaching
www.bele-irle.de

Was ist für Dich Gesundheit?
Gesundheit ist kein Zustand sondern ein Prozess.

Warum machst Du, was Du machst?
Das Forschen nach Gesundheit und Wohlbefinden war schon immer ein Antrieb in mir. Ich freue mich Menschen in ihre Kraft zu begleiten, an ihr Potential zu glauben und neue Handlungsalternativen zu entwickeln.

Was ist für Dich das Wichtigste an Deiner Arbeit?
Wenn ich die Augen meiner Klienten leuchten sehe, weil sie sich selbst neu entdecken und sich die gemeinsame Arbeit leicht und getragen anfühlt.

Dein Angebot als Resilienz-Coach ist sehr vielfältig. Hast Du eine Methode in Deinem Repertoire, die für Dich am wertvollsten ist?
Ich habe das Resilienz-Kleeblatt entwickelt, das die Grundbausteine abbildet, die für eine resiliente Herangehensweise an die wichtigsten Lebensbereiche bzw. Themen: Ausdruck & Begegnung, Erfolg & Scheitern, (Selbst-)Führung, Vision & Werte. Für mich ist es weniger die Anwendung einer Methode, sondern die Vielfalt der angewendeten Werkzeuge, die ein individuelles Eingehen auf den Klienten und seine Lebenssituation ermöglicht.

Was war bisher Dein schönstes Erlebnis als Resilienz-Coach?
Das schönste ist für mich immer wieder, wenn Menschen neue Aspekte in meiner Arbeit aufzeigen, die ich selbst so noch nicht gesehen habe.

Wie sieht ein idealer Tag für Dich aus?
Was gehört für Dich zu einem guten Leben dazu?
Mit Ruhe in den Tag starten, mit Genuss die alltäglichen Dinge wie Essen oder Duschen zu erleben, mir Pausen zuzugestehen, gerade wenn viel zu tun ist. Gutes Leben heißt für mich, keinen imaginären Zustand irgendwann in der Zukunft anzustreben, sondern im Alltag, im Beruf, in der Beziehung, immer wieder kleine Schritte zu gehen, neue Handlungsalternativen zu entdecken. Letztendlich ist das ganze Leben Alltag, bis auf wenige Ausnahmen. Und dieser Alltag sollte uns erfüllen und sich gut anfühlen.

Welches Erlebnis hat Dich in Deinem Leben am meisten beeinflusst?
Ich habe meinen Vater in den Tod begleitet. Mit der Auseinandersetzung der Endlichkeit des Lebens habe ich eine neue Qualität von Zeit entdeckt.

Mit welcher Persönlichkeit würdest du gerne mal für ein paar Stunden die Rollen tauschen?
Lieber als ein paar Stunden, würde ich ein paar Tage oder Wochen die Rolle mit Jane Goodall tauschen, dem Regen und den Geräuschen des Urwalds lauschen und die Natürlichkeit der Gorillas bewundern.

Bele Irle

Du erhälst von einem magischen Wesen drei Wünsche frei. Was würdest Du Dir wünschen?
Frieden auf Erden.
Grundeinkommen für alle Menschen.
Dass nicht die Profitmaximierung sondern die Maximierung der Lebensqualität an oberster Priorität für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft steht.

Was würdest Du mit auf eine einsame Insel nehmen?
Meinen Partner. Meine Katzen. Noch ein paar Visionäre und Weltverbesserer. Und: meine Zahnbürste. Eine Bauanleitung für eine Dauerdusche.

Wo und wie entspannst Du am besten?
Daheim, in Stille, Ruhe, im Sommer in der Sonne, im Winter mit einem heißen Glas Kakao in der Badewanne. Wenn nicht daheim, dann in schöner und stiller Natur.

Was ist Dein Lieblingsessen?
Gesundes Gemüse mit leckeren Gewürzen.

Welchen Rat würdest Du unseren Leser*innen mit auf den Weg geben?
Ich würde allen LeserInnen raten, sich auf die Entdeckungsreise zu sich selbst zu machen, mit Humor und Leichtigkeit. Lieber jeden Tag kleine, realistische Schritte gehen, als morgen zu versuchen, jemand ganz anderes zu sein. Und: Sich trauen, sich die Hilfe und die Spiegelung von Dritten anzunehmen.

> zum Portrait

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.