Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Craniosacral-Therapie bei Anne Przybyla

Anne_Przybyla
In Anne’s Praxis landete ich, weil mich seit einigen Monaten innere Unruhe und Einschlafstörungen vom entspannten “Mit-mir-selbst-sein-können” abhalten und meine Lebensqualität schmälern. Ihre Praxis in der Florastraße 14 ist einladend und gemütlich. Bei einem Tee unterhalten wir uns über meine Beschwerden und ich werde von Anne kompetent und einfühlsam über den Behandlungsverlauf aufgeklärt. Schließlich liege ich warm eingewickelt auf der Liege.

Annes Hände halten sanft meine Füße. Etwas in mir beginnt sich zu entspannen, mein Atem fließt tiefer. An einer Stelle am Becken spüre ich Druck und Anspannung. Anne ist außerordentlich einfühlsam und herzlich. Sie nimmt sich Zeit und Ruhe, ist ganz für mich da. Langsam löst sich der Druck und ein Gefühl der Weite und Öffnung breitet sich in mir aus. Ich falle in tiefe Entspannung und beginne zu schweben, als Anne meinen Kopf kaum merklich in ihren Händen schwingen lässt.

Nach der Behandlung fühle ich mich ausgeruht, als hätte ich lange geschlafen oder tief meditiert. Ich bin bei mir selbst angekommen, weg vom oberflächlichen, mentalen Denken – hinein in ein tiefes Fühlen und Verstehen aus dem eigenen Herzen. In meinem Körper arbeitet es dennoch weiter, etwas ordnet sich in mir neu.

Die craniosacrale Therapie beruht auf dem Wahrnehmen des Pulses der Rückenmarksflüssigkeit und dem Spannungszustand der Hirn- und Rückenmarkshaut. Durch die sanften, einfühlsamen Berührungen wird die körpereigene Selbstregulation unterstützt, der freie Fluss und das freie rhythmische Pulsieren kann sich wieder harmonisieren.

Traumatische Körpererinnerungen bekommen so die Erlaubnis sich aus dem neuronalen Zellgedächtnis zu lösen, der Körper kann sich wieder tiefer entspannen und ins Gleichgewicht kommen.

Die craniosacrale Körperarbeit wirkt unterstützend bei:

  • Erschöpfungszuständen, Stress, Schlafstörungen, Leistungsschwäche und Burn-out, Traumata nach Schicksalsschlägen und Depression
  • Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden, Zerrungen, Verstauchungen und chronisch entzündlichen Sehnen und Bändern.
  • Konzentrationsmangel, Hyperaktivität, psychosomatischen Leiden und depressiven Verstimmungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Beschwerden des Kiefergelenks, zur Begleitung kieferorthopädischer Behandlungen, zur Regeneration nach dem Schlaganfall
  • Verdauungsbeschwerden
  • Zeiten des Hormonwechsels, des Klimakteriums, der Pubertät

Kontakt: Heilpraktikerin Anne Przybyla, Florastraße 14, 13187 Berlin
Tel. 030-373 07 262, Mobil 0170-197 90 85, www.praxis-cranio.net

Autorin: Ute Baacke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.