Ernährung, Gesund einkaufen, News
Schreibe einen Kommentar

Wasser und Brot. Märkisches Landbrot verwendet energetisiertes Wasser

Wasserzeiten_meetUp_landbrotDer Wasserzeiten Abend am 11.5.2012 hat die 18 Teilnehmer und uns als Redaktionsteam nachhaltig bereichert. Eine wesentliche Erkenntnis ist bereits vielfach erforscht, auch von deutschen Bio-Physikern. Wasser funktioniert wie ein Netzwerk, als Informationsträger. Feinstofflich reagiert es auf jede Form von Energie. Dass unser Partner Märkisches Landbrot dieses Wissen schon seit Jahren für die Brotherstellung nutzt, ist eine glückliche Fügung.

Getreide und Wasser sind die beiden Hauptzutagen der Brote. Ein Brotteig besteht zu 40 Prozent aus Wasser. Es lässt das Getreide aufquellen und ist der Grundstoff für die Entwicklung des nötigen Weizenklebers, der das Brot zusammenhält. Während des Backens verdunstet ein Großteil des Wassers.

Märkisches Landbrot entnimmt seit 2006 das für die Brote verwendete Wasser direkt von der Quelle. Anstatt kilometerweit durch ein teils veraltetes Leitungssystem zu fließen, legt das Quellwasser nur 100 Meter Strecke zurück, bis es in den Brotteig gelangt. Bevor es dort ankommt, wird es mit einer modernen Filteranlage von Sedimenten, Mangan und Eisen befreit. In der Wasseraufbereitungsanlage finden wöchentliche, externe Gütekontrollen der Trinkwasserqualität statt.

Nach dem technischen Prozess, dem Filtern und Pumpen, wird das Wasser durch eine von Dr. Alex Beck und Christoph Deinert entwickelte Wasserbelebungsanlage geschickt, um wieder einen natürlichen Zustand zu erreichen. Die Wasserbelebung erfolgt durch einen künstlichen Flusslauf, über den das Wasser geleitet wird und basiert auf der Theorie »Wasser als Informationsspeicher«.

Die beiden transparenten Röhren der Anlage stehen senkrecht zum Magnetfeld der Erde und sind mit Flusskiesel und Energiesteinen gefüllt. Das aus der Tiefe entnommene Wasser kann also an dieser Stelle wichtige Informationen wie Lichtimpulse und Bewegungsdynamik aufnehmen, so als würde das Wasser in einem kleinen Quellbach fließen.

Neben Flusskieseln aus der Nähe von Brodowin wurden in den Steigrohren Halbedelsteine und Edelsteine eingebracht. Apatit, Magnesit, Moosachat, Bergkristall, Rosenquarz und Vesuvian stärken die Kräfte im Brot, die den Märkisches Landbrot Kunden bei der Verdauung und Entschlackung helfen sollen. In separaten, vom Wasserstrom getrennten Behältnissen sind in einem Quarzsandbad Pyrit-Sonne und Sandrose positioniert, um die aufgenommenen Energien zu verstärken und zu harmonisieren.

Nach diesem Wissen lohnt es sich doppelt, Märkisches Landbrot zu probieren. Unseren Gästen am MeetUp Abend hat es sichtlich geschmeckt.

Wasserzeiten_meetUp_wasserprobeWasserzeiten_meetUp_02

Wasserzeiten_meetUp_maerkisches_landbrot

Fotos: Katharina Wyss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.