Homöopathie, News
Schreibe einen Kommentar

Weltweit angewendet – die klassische Homöopathie

Samuel_Hahnemann_5cmDie Klassische Homöopathie geht zurück auf Ideen Samuel Hahnemanns. Vor mehr als 200 Jahren stellte er sich die Frage, warum ausgerechnet Chinarinde, das damals übliche Mittel gegen Malaria, so erfolgreich war. Er startete einen Versuch und trank Tee aus der Rinde des Chinarindenbaums. Nach einiger Zeit traten die typischen Malaria-Symptome auf. Samuel Hahnemann setzte den Tee ab und die Symptome verschwanden. Das war die Geburtsstunde der Klassischen Homöopathie und die Entdeckung des Grundprinzips „Ähnliches heilt das Ähnliche“.

Nach diesem Prinzip werden auch heute die Arzneimittel gewählt, das heißt es wird ein dem Krankheitsbild ähnliches Arzneimittelbild gesucht.

Klassische Homöopathie ist ein ganzheitliches Heilverfahren. Nicht die einzelnen Symptome, sondern der Mensch mit seiner Gesamtheit der Beschwerden steht im Mittelpunkt der Behandlung. Der ganzheitliche Ansatz ist das, was mich am meisten an der Homöopathie überzeugt. Die Diagnose ist unmechanisch und zerlegt den Menschen nicht in Einzelteile, sondern umfasst alle Symptome, die der Mensch mitbringt.

Die persönliche Geschichte der Patienten ist vorrangig, nicht der Name der Erkrankung. Denn die Krankheiten gleichen Namens können ganz unterschiedliche Wege durch den Körper nehmen und sich in unterschiedlichen Symptomen niederschlagen. Aus einer Fülle von Beobachtungen entsteht ein vollständiges einzigartiges Bild.  Auf Grund dessen wird ein homöopathisches Arzneimittel nicht pauschal, sondern maßgeschneidert verschrieben. Auch die Einnahmehäufigkeit, Dosierung und Potenz werden individuell festgelegt.

Die homöopathischen Mittel sind frei von Chemie, sie werden aus Pflanzen, Tieren, Mineralien und Metallen hergestellt und  in einer speziellen Vorgehensweise potenziert.

Sehr treffend beschreibt die Homöopathie der Satz von Mahatma Gandhi: „Homöopathie ist modernste und durchdachteste Methode, um kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln“. Sie ist durchdacht, weil ihre Regeln auf Naturgesetzen basieren. Sie ist ökonomisch, weil die Globuli wenig kosten und dauerhafte Gesundheit ermöglichen. Sie ist gewaltlos, weil die Menschen nicht in Einzelteile zerlegt werden, sondern als Ganzes gesehen und nur durch leichte Impulse ins Gleichgewicht gebracht werden.

Die homöopathische Lehre wird weltweit gelehrt und praktiziert. Der Pankow Guide Gesundheit empfiehlt einen Auslug in das Hahnemannzentrum mit Apothekergarten in Meißen (seine Geburtsstadt).

> zum Portrait der Autorin Malgorzata Fabricius
> Hahnemann-Zentrum und Garten in Meißen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.