News
Kommentare 1

Herzlichen Dank an alle Besucher und Referenten

FAIR CAMP MEETUP refernten collage

Ein spannender Tag war es – der 1. FAIR CAMP im EDEN***** am 8. Januar 2011 in Berlin. Rund 100 Interessierte besuchten unsere Vorträge bis in den frühen Abend hinein und in vielen anregenden Gesprächen wurde sich fleißig vernetzt. Der Vortrag über „Kinesiologie“ von Kirstin Püschel beispielsweise, ausgebucht bis auf den letzten Stuhl, stellte am praktischen Beispiel die nonverbale Sprache des Körper vor. Sie beginnt in ihren Behandlungen mit dem ersten Satz: „Ich erlaube es mir, vollständig gesund zu sein“. Unser Denken meint „ja, natürlich, selbstverständlich“ – doch der Körper antwortet mit seinen Muskelreflexen sehr präzise und oft genau mit einer gegenteiligen Antwort. So kann mit einer einfachen Methode vieles am Körper getestet und Verborgenes sichtbar gemacht werden.

Ebenso großes Interesse erlebte ich bei Cordula Seels Thema „Haut als Spiegel der Seele“, am Beispiel von Neurodermitis.

Einen herzlichen Dank an alle Referenten, auch wenn die 30 Minuten pro Vortrag sehr knapp kalkuliert waren. Im nächsten Jahr werden wir die Zeit verlängern – dann steht noch mehr Raum für den Austausch zur Verfügung. Die vielen Besucher zeigen uns: Das Veranstaltungskonzept macht Sinn, so gehen können wir jetzt in der Auswertungsphase gehen. Wir freuen uns in den nächsten Tagen und Wochen über alle nützlichen Anregungen und Hinweise. In den wunderschönen Räumen des EDEN***** fühlten sich alle sichtbar wohl – Dankeschön, dass wir hier unseren Tag gestalten durften.

Wer unseren FAIR CAMP nicht besuchen konnte, kann sich das PDF mit den Kurzeinführungen der Referenten herunterladen: [FAIR CAMP Referenten]

Als Inspirationsquelle für unsere Veranstaltung diente der GREEN CAMP von der Karmakonsum-Konferenz in Frankfurt, organisiert von Christoph Harrach. Die nächste Konferenz mit GREEN CAMP findet im Juni 2011 statt und für Frühbucher gibt es bis Ende Februar das EarlyBird-Ticket. > weiter zur Karmakonsum-Seite

v.l.n.r.: Camilla Elisabeth Bergmann, Haik Thiele, Kirstin Püschel, Meike Strohbach, Enrico Rima von Lebenskleidung, Gerhard Bächer, Carolin Meyer Picard

1 Kommentare

  1. Ich fand´s rundum gelungen und wüsche mir Ähnliches auch einmal bei einem Sommerfest mit viel Aktivität im Außenbereich – vielleicht sogar im Schlosspark Niederschönhausen. Pankow ist es wert, immer wieder neu entdeckt zu werden.
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.